Die SOKO Donau-Stars ermitteln in Bad Ischl

Der verschneite Kurort von Kaiser Franz Joseph ist Schauplatz und Tatort einer neuen Folge der SOKO Donau (SATEL Film). Zwischen Lehar Villa, dem legendären Café Ramsauer und der Villa Seilern klären die SOKO Stars Stefan Jürgens (als Carl Ribarski) und Andreas Kiendl (als Klaus Lechner) den Mord an einem Enkeltrickbetrüger auf. Zu sehen ist die Folge „Ausgetrickst“ aus der 16. Staffel der erfolgreichsten Krimserie Österreichs ab Herbst 2021 in ORF 1. 

 

Kein gutes Ende nahm der Beutezug für einen Enkeltrickbetrüger im noblen Kurort Bad Ischl. Der junge Wiener wurde in einer Hotelsuite tot aufgefunden und die extra aus der Bundeshauptstadt angeforderten Profis der SOKO Donau sollen seinen Mörder ausforschen. Die Jagd führt Carl Ribarski (Stefan Jürgens) und Klaus Lechner (Andreas Kiendl) dabei zu den schönsten Plätzen des kaiserlichen Kurortes. Zwischen Lehar Villa und Café Ramsauer (das älteste durchgängig in Betrieb befindliche Kaffeehaus Österreichs) gibt es auch ein Wiedersehen mit Josephine Bloéb, die als Kellnerin Vanessa Swirsky auf eigene Faust ermittelt. „Eigentlich war Jospehine unsere erste Verdächtige, denn sie hatte direkten Kontakt zum Mordopfer. Doch dann zeigt sich, dass sie für die Tatzeit ein wasserdichtes Alibi hat und wir müssen unsere schönen Theorien über den Haufen werfen und von vorne beginnen“, verrät Andreas Kindl. Selbstverständlich stehen ihm dabei auch die anderen Kollegen, wie Lilian Klebow (Penny Lanz), SOKO-Chefin Brigitte Kren (Frau Oberst Wolf), Helmut Bohatsch (Franz Wohlfahrt) und Maria Happel (Dr. Franziska Beck), tatkräftig zu Seite.

 

40 Mal „Film ab“ in Oberösterreich

SATEL Film-Produzent Heinrich Ambrosch: „Seit 16 Jahren hat Oberösterreich einen fixen Platz im Drehplan der SOKO Donau. Diese Folge mit eingerechnet, haben wir schon 40 Mal in Oberösterreich gedreht. Die Wertschöpfung ist beachtlich: In Summe erzielten wir jährlich einen durchschnittlichen Regionaleffekt von mehr als 500 Prozent der ursprünglichen Fördersumme. In der letzten Staffel wurden sogar mehr als 700 Prozent für die lokale oberösterreichische Wirtschaft generiert.“

 

In Nebenrollen zu sehen sind u.a. die legendäre Dany Sigel als pensionierte Lehrerin, Sören Kneidl, Bernhard Rusch, Hertha Schell, Bernd Birkhahn. Regie führte Sophie Allet-Coche. Das Drehbuch stammt von Andreas Quetsch und Frank Weller.

Die 16. Staffel von „Soko Donau“ (ZDF-Sendetitel: „Soko Wien“) ist eine Produktion von SATEL Film in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, den Ländern Oberösterreich und Niederösterreich sowie von Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Film Commission Graz. Zu sehen ist die 16. „SOKO Donau“-Staffel ab Herbst 2021 in ORF 1.

 

Folge 16 „Ausgetrickst“ von Andreas Quetsch und Frank Weller

Der unter falschem Namen in einem Ischler Nobelhotel eingebuchte Bela Toratsch aus Wien wird in der Nacht mit einer Schreckschusspistole getötet. Außer einem Knall wurde nichts bemerkt. In seiner Wohnung treffen Penny und Henriette auf dessen Bekannten Tim Wagner, der, wie sich später herausstellt, auch im Hotel war und gemeinsam mit Bela mittels Enkeltrick Pensionisten um ihr gesamtes Erspartes gebracht hat. Und da wäre auch noch Vanessa Swirsky. Die junge Kellnerin wurde dabei beobachtet, wie sie Bela abgepasst und verfolgt hat. Darauf angesprochen, erzählt sie, dass sie ihn nach einem Erstkontakt einfach wiedersehen wollte, dann war ihr aber schnell klar, dass er doch nicht in ihr Beuteschema passte. Sie hat ein Alibi für die Tatzeit, doch dann entdecken unsere Leute auf der Liste jener Pensionisten, die in Ischl auf das Betrüger Duo hineingefallen sind, den Namen von Vanessas Großmutter Emmi. Sie gibt zu, dass ihre Enkelin Bela ein wenig aushorchen sollte, distanziert sich aber vom Mord. Auch aufgrund ihrer körperlichen Gebrechlichkeit konnte sie den Schuss nicht abgesetzt haben. Und während Wohlfahrt noch die Handcremespuren auf der Hotelbadewanne analysiert, wird Tim Wagner mittels gefälschten Beschlusses aus der Untersuchungshaft geholt. Von wem und zu welchem Zwecke wurde er quasi entführt? (Foto: Satel Film/Petro Domenigg)